Herbstfreizeit 2009 – Tag 5 (14. Oktober) – Besuch aus Opladen

Liebes Tagebuch!

Heute durften wir zur Freude aller eine halbe Stunde länger schlafen. So konnten wir entspannt in den Tag starten. Nach einem reichhaltigen Frühstück galt es sich für die Teilnahme an einem der angebotenen Workshops zu entscheiden.

Einmal gab es den Workshop „Schöpfung“ in dem mit Filz ein Abbild der Schöpfung kreiert wurde. Kaplan Maxeiner bot eine Arbeitsgruppe zum Thema „Paulus“ an. Bei Christian und Philipp konnte man eine Collage erstellen und mit Rufus und Jan-Eric Bibelrollen basteln.

Nach dem langen Vormittag in den verschiedenen Gruppen schloss sich ein leckeres Mittagessen an das uns wieder unser Küchenteam gezaubert hatte. Den Nachmittag konnten wir zu einem Abstecher nach Westerburg nutzen oder einfach auch nur auf den Wiesen am Haus spielen.

Liebfrauenkirche WesterburgUm kurz vor fünf trafen Pfr. Teller und Pater Jacob ein um gemeinsam mit uns in der Kirche die Hl. Messe zu feiern. Pfr. Teller bedankte sich in seiner Predigt bei allen für ihren Ministrantendienst.

Nach der Messe ging es schnell zurück nach „Hause“ zum Abendessen. Zum Tischgebet sang Pater Jacob das Vater unser in seiner Muttersprache – Indisch. Es war noch Zeit für einige Spiele bevor es Zeit war ins Bett zu gehen. Doch nachdem alle in ihren Zimmern endlich ruhig waren sah man ab etwa halb zwölf vereinzelt noch Teilnehmer über die Flure und in den Tischtennisraum huschen.

GeburtstagskuchenDer Anlass des Ganzen erschloss sich um Punkt Mitternacht als eine Teilnehmerin mit verbundenen Augen hereingeführt wurde und alle miteinander für Marleen, die 12 Jahre alt wurde, Happy Birthday sangen. Bis ein Uhr wurde gefeiert und viel gelacht. Doch dann war es aber auch wirklich Zeit ins Bett zu gehen.

Stichwörter: ,


Auch was zu sagen?