Rom 2007 – Tagesbericht für Dienstag, 02. Oktober 2007

Nach einer kurzen Nacht begann der heutige Tag so, wie jeder Tag hier für uns in Rom beginnen wird: Morgengebet und Frühstück. Zur der Heiligen Messe mit unserem ehemaligen Kaplan Norbert Fink, die eigentlich um 10:00 Uhr beginnen sollte, sind wir dann allerdings leider 25 Minuten zu spät gekommen. Er scheint uns das aber nicht besonders krumm genommen zu haben, denn vor seiner Predigt hat er die Gruppe aus Opladen ausdrücklich begrüßt. Diesen Gruß haben wir nach der Messe mit einem lautstarken Applaus erwidert.

Nach der Messe haben wir uns dann auf den Weg gemacht um die Ewige Stadt zu erkunden. Was wir auf unserer Tour durch die Stadt zu sehen bekommen haben, hat uns doch sehr beeindruckt, wie z. B. der Kuppelbau des Pantheons (bereits vor rd. 2.000 Jahren errichtet), das Kapitol, die Triumphbögen, oder aber auch das Forum Romanum. Auch wenn allen Beteiligten nach mehren Stunden die Füße wehtaten, hat uns das nicht davon abgehalten, unseren Weg durch die Stadt fortzusetzen. So haben wir uns dann z. B. auch noch das Kolosseum und den Circus Maximus angesehen. Bevor wir dann mit Bus und Metro zurück zu unserem Quartier gefahren sind, haben wir uns noch den Petersplatz bei Nacht angesehen. Der beleuchtete Petersplatz war dann auch nicht „nur“ eines der vielen Highlights dieses Tages, sondern auch ein schöner und stimmungsvoller Abschluss für diesen gelungenen und Erlebnisreichen Tag. Gegen 22:15 Uhr sind wir dann wieder einmal völlig erschöpft im Quartier angekommen. Die Nacht wird allerdings relativ kurz werden, denn bereits um 5:30 Uhr werden wir wieder aufstehen müssen um rechtzeitig auf dem Petersplatz zu sein. Schließlich wollen wir die Papstaudienz um nichts in der Welt verpassen!

Stichwörter:


Auch was zu sagen?