Rom 2007 – Tagesbericht für Montag, 01. Oktober 2007

Nach dem wir rund 23 Stunden im Zug gesessen (zeitweise auch gelegen) haben sind wir gut am Bahnhof Roma Ostiense angekommen.  Von dort sind wir dann mit dem Bus in unser Quartier Casa Sacra Famiglia in der Viale della Primavera 41 gefahren. Dort konnten wir uns dann erst einmal beim Mittagessen (Pasta, Huhn, Bohnen, Kartoffeln) stärken und von den Strapazen der langen Anreise erholen. Anschließend hatten wir dann Zeit um unsere Sachen auszupacken und um richtig anzukommen.

Am Nachmittag haben wir die Papstbasilika Santa Maria Maggiore besichtigt. Am Abend sind wir dann ab 19:00 Uhr in einer Lichterprozession von der Kirche S. Croce Gerusalemme zur Basilika S. Giovanni in Laterano (Lateranbsilika) gezogen und haben dort zusammen mit Kardinal Meisner die Heilige Messe gefeiert. Der Eröffnungsgottesdienst dauerte bis ca. 21:15 Uhr. Anschließend ging es dann zurück zum Hotel, wo wir gegen 22:30 Uhr total erschöpft und müde angekommen sind. Während des heutigen Tages hatten wir auch immer wieder die Gelegenheit festzustellen, dass wir keineswegs alleine in Rom sind, denn wir haben ein paar Bekannte getroffen, die im Opladener Pfarrverband sehr wohl bekannt sind. Stellvertretend seien hier nur die beiden ehemaligen Kaplände des Pfarrverbands Opladen – Michael Jung und Norbert Fink – genannt. Ciao e a domani.

Stichwörter:


Auch was zu sagen?